37. DREI-KÖNIGS-SKATTURNIER auf dem Pfostenberg

Von links nach rechts: Spielleiter Otto Müller, Annette Hees, Sophia Ruppart, Ursula Wittenmayer, Lothar Uhlemann, Arnold Messner, Paul Bethke, Marc Winterling, Siegfried Hess, Conni Feucht, Reinhold Guilliard, Thomas Kurz, Rudolf Pollak und Spielleiter Uwe Neussendorfer.


                      

Rekordbeteiligung auf dem Pfostenberg!


42 Teilnehmer fanden am 06.01. den Weg ins Vereinsheim zum 37. Drei-Königs-Skatturnier des FV Plochingen. Spielleiter Otto Müller und Uwe Neussendorfer hatten dadurch zwar erst einmal mit logistischen Problemen zu kämpfen, doch mit ihrer jahrelangen Routine fanden alle Spieler Platz im vollbesetzten Vereinsheim, sodass pünktlich um 13:30 Uhr der Startschuss für die zwei Runden á 36 Spiele gegeben werden konnte. Auch die Zahl der teilnehmenden Damen war ein neuer Rekord, mit 8 Teilnehmerinnen am Start. Conni Feucht gelang dann auch gleich noch ein einmaliger Rekord, denn sie platzierte sich mit 2156 Punkten als erste Frau überhaupt mit Platz 5 in den Geldpreisrängen. Auch Ursula Wittenmayer mit 2009 Punkten und Annette Hees mit 1949 Punkten, als drittbeste Amazone, qualifizierten sich im oberen Tabellendrittel. Arnold Messner setzte sich nach der ersten Serie mit 1542 Punkten  an die Spitze des Feldes und erhielt den Preis für den 1. Seriensieger.
Nach einer schwächeren zweiten Runde rangierte er aber im Gesamtergebnis mit 2490 Punkten auf Platz 2 und nahm ein Preisgeld mit nach Hause. Besser war an diesem Tag nur Marc Winterling der mit 2552 Punkten das Preisgeld für Platz 1 einstreichen konnte. Siegfried Hess gelang ebenfalls der Sprung in die Preisgeldränge und belegte mit 2374 Punkten Platz 3. Lothar Uhlemann Seriensieger der Runde 2 mit 1583 Punkten belegte am Ende mit insgesamt 2288 Punkten einen hervorragenden 4. Platz. Thomas Kurz mit  2143 Punkten, Rudolf Pollak, der Spezialist für die Preisgeldränge mit 2081 Punkten und Reinhold Guilliard 2060 Punkten folgten auf den weiteren Plätzen. Den Preis für die jüngste Teilnehmerin, ein limitierter FV Schal gespendet von Otto Müller, konnte Sophia Ruppart in Empfang nehmen. Paul Bethke war an diesem Sonntag das Kartenglück nicht holt, sodass er ebenfalls einen von Uwe Neussendorfer gespendeten FV Schal, für den letzten Platz, in Empfang nahm. Nach der Siegerehrung bekamen die Veranstalter noch viel Lob für die wieder einmal gelungene Veranstaltung und sogar schon die ersten Anmeldungen für das nächste Jahr. Auch wir freuen uns bereits jetzt auf das 38. Drei-Königs-Skatturnier 2021. In diesem Sinne auf ein Neues im nächsten Jahr.

                                       

FV WEIHNACHTSHEFT 2019

Download fvp_weihnachten_2019.pdf - 3 MB


Uwe Öhrlich und seine Crew

Arbeitsdienst Hecke und Holz erfolgreich abgeschlossen !

Am letzten Samstag haben wir den dritten Arbeitsdienst Hecke und Holz durchgeführt.

An diesem Samstag waren 14 Personen aus fast allen Abteilungen des FV Plochingen dabei.

Wir konnten das Projekt Hecke abschliessen, d.h. 100 Meter Hecke, 3 Meter hoch, 4 Meter breit konnten geschnitten und die Abfälle beseitigt werden. Somit konnten wir ca. 2.000 € sparen. Vielen Dank an Alle, die die letzten Samstage mitgeholfen haben, besonders bedanken möchten wir uns bei Ralf Schmidgall, der uns mit Profi Geräten unterstützt hat.

Holz machen bedeutet Heizöl sparen, sowohl ökologisch als auch ökonomisch wichtig für uns als Verein mit einem Vereinsgelände mitten in den Wäldern Plochingens.

Der Winter kann kommen, wir heizen so viel wie es geht mit Holz. Nochmal herzlichen Dank an Alle, die mitgeholfen haben, speziell an unsere Vorarbeiter Martin Aubermann und Peter Augustin, ohne die es nicht so toll funktioniert hätte.

Die Vorarbeiter und ihre Crew

Grußwort an die Mitglieder

Liebe Mitglieder,

auf der Hauptversammlung vom 12.04.2019 wurden Dirk Rolke zum 2.Vorsitzenden und ich zum 1.Vorsitzenden gewählt. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.
An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Vorgängern Uwe Neußendorfer und Konrad Hahn für die geleistete Arbeit und den enormen Einsatz für unseren FVP bedanken. Ebenfalls positiv erwähnt werden muss die Arbeit des gesamten Ausschusses während der Zeit ohne 1.Vorstand. Insgesamt befindet sich der Verein in einer guten Position.

Aber es gibt auch Dinge, die wir sehr zeitnahe angehen möchten. Wir müssen für unsere Jugendlichen eine Spielgemeinschaft finden, die ihnen die Möglichkeit gibt in allen Altersstufen in Konkurrenz Fußball spielen zu können. Mit dem TV Hochdorf und dem TSV Notzingen haben Nine und ich intensive Gespräche geführt. Wir sind der Meinung, dass diese Spielgemeinschaft ein richtiger Schritt für die Zukunft der Jugendabteilung ist.
Im Moment werden bei den Aktiven die Weichen für die nächste Saison gestellt, in der die Jungs hoffentlich in der Bezirksliga spielen. Hier werden wir unsere Abt.Leiter Darko und Egge intensiv unterstützen.
Seit einiger Zeit haben wir mit dem Wasserverbrauch und der Heizanlage Probleme,
diese Probleme müssen so schnell wie möglich gelöst werden, denn das kostet uns richtig Geld.
Hier sind unser technischer Leiter Jürgen Rosam und Dirk voll gefordert.
Auch wollen wir uns intensiv mit der Zukunft des FV Plochingen beschäftigen. Wir werden uns die Mitgliederentwicklung anschauen und überlegen, auf welche Art und Weise wir auf der einen Seite neue Mitglieder bekommen können und auf der anderen Seite die vorhandenen Mitglieder halten und wieder näher zum Verein bringen können.
Im Bereich Marketing und Sponsoring müssen wir wieder stärker werden, hier gilt es einen Abt. Leiter (in) zu finden und gemeinsam finanzielle Mittel zu generieren. Unser Vorstandskollege Markus Graf, Finanzminister, wäre sehr glücklich, wenn die finanzielle Lage nicht immer mal wieder sehr angespannt wäre.
Uns ist aber auch das Image des Vereins sehr wichtig, wir wollen den eingeschlagenen Weg weiter gehen und uns hier Maßnahmen überlegen, die uns dabei helfen unser positives Image auszubauen. Dabei ist es wichtig ein gutes Verhältnis zur Stadt und den anderen Vereinen in Plochingen zu haben, auch das ist uns ein großes Anliegen.
Es gibt Einiges zu tun, aber das können Dirk, Markus und ich nicht allein schaffen, wir sind auf Euch Mitglieder, den Ausschuss und den Förderverein angewiesen.
Gemeinsam werden wir dafür sorgen, dass unser FVP stark in die Zukunft geht.

Mit sportlichen Grüßen

Uwe Öhrlich
1.Vorsitzender FV Plochingen

                            

Der FV 1911 Plochingen ist in der Vereinsführung wieder komplett!

An der Hauptversammlung am 12. April 2019 wurde Uwe Öhrlich zum 1. Vorsitzenden gewählt , neben ihm links wurde Markus Graf zum Kassier wiedergewält. Dirk Rolke wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er fehlt leider auf dem Bild.

Die Jubilare 2019 des FV 1911 Plochingen

Die Jubilare von links: Jens Kuschke (50 Jahre), Holger Butzer (40), Markus Graf Mitglied des Vorstandes, Harald Iraschko (40), Jürgen Maier (50), Dieter Schmid (50), Bernhard Kuhn (40). Verhindert waren: Martin Aubermann (50), Hans Kröner (50), Walter Arth (40), Nico Egger (25), Stefan Englisch (25), Daniel Rosam (25), Doris Rosam (25).

PFOSTENBERGFEST 2018

Elfmeterturnier: 960 Elfer geschossen

Beste Stimmung beim 18. Taxi-Jannis-Elfmeterturnier

Es war nicht zu heiß und die dunklen Wolken, die zeitweise über den Pfostenberg zogen hielten dicht: Beste Bedingungen also für das 18. Taxi-Jannis-Elfmeterturnier, das von Anfang an von der AH des FV organisiert wird. Beim schon traditionellen Turnier vor den Sommerferien traten in diesem Jahr 24 Mannschaften gegeneinander an – vier weniger als im Vorjahr.

Da Turnier lockt seit Jahren aktive Fußballer aber auch Hobbykicker, die sich nur zu diesem Anlass zusammengefunden haben, auf den Pfostenberg. Rund um das Turnier sorgte die AH des FV am Getränkeausschank dafür dass niemand Durst leiden musste, auf dem Grill bruzzelten Rote und Steaks. Klangvolle Namen wie „Glashoch Rangers“ oder „FC Biercelona“, „Treffnix“ und mehrere Mannschaften von Taxi Jannis gingen beim Turnier an den Start. Mit von der Partie waren auch Oldies des Elferturniers. Das Team “Hausboot“, Turniersieger 2015 konnte in diesem Jahr allerdings auf den vorderen Rängen nicht mithalten.

Die Mannschaft „Die Geheimfavoriten“ wurde ihrem Namen gerecht und holte sich den Titel. Zweiter wurde das Team „Die 32er“, auf dem dritten Platz landete die Mannschaft „Taxi Jannis 1“. Trotz des Rückgangs an beteiligten Mannschaften „war es ein gelungenes Fest“, so Dirk Rolke von der Turnierleitung. Der konnte dem Torwart der „Geheimfavoriten“ auch das Geheimnis entlocken, warum er so viele Elfer halten konnte. Der habe nie einen Hechtsprung gemacht, sondern immer dann reagiert, wenn der Blick des Schützen auf den Ball ging und so in den meisten Fällen die richtige Ecke erahnte und seinen Kasten überwiegend sauber hielt.

Ausfallen musste leider das Traditionsspiel der Plochinger Handballer gegen den FV. In der Trainingsfreien Zeit vor Saisonbeginn waren die meisten Handballspieler im Urlaub und konnten so nicht zu dem Traditionskick antreten.

Dennoch Jannis, allen Mithelfern, insbesondere den Schiedsrichtern und seinen Turnierleitungskollegen – die auch kleinere Schwierigkeiten mit dem zeitweise hitzebedingten Ausfall der Tonanlage, souverän gemeistert haben, so Rolke.zog Rolke eine positive Bilanz des Festes und bedankte sich bei beim Sponsor Taxi Jannis.

                      

Die strahlenden Sieger des 18. TAXI-JANNIS-11er-Turnier: DIE GEHEIMFAVORITEN

                                   

 


Meins und Vogel GmbH


Werbung

Der FV Plochingen

sucht Sponsoren!