SAISON 2019/20 BEZIRKSLIGA & KREISLIGA B/2


So 01.12.219

TV Nellingen — FV Plochingen 0:3 (0:2)

Erst der zweite Sieg, in den letzten Jahren gegen den TVN. Glückwunsch!

Bei winterlichen Temperaturen sah der Plochinger Anhang eine erwärmende Begegnung. Die ersten Möglichkeiten hatte der TVN, aber Andre Wolfgramm war auf dem Posten. Markus Penzkofer hatte, in der 6. Min. die Chance zur Führung, aber er schoss unbedrängt über den Kasten. Der agile Steven Schötz, 24., mit seinem Konterabschluss, fand im Torhüter Felix Esselmann seinen Meister. Im Gegenzug war wieder Andre auf dem Posten. Eine richtig muntere Partie und so ging es auch weiter. 35. Sebastian Munz tankt sich durch bis zur Grundlinie, sein Rückpass erreicht Patrick Warth und der hatte keine Probleme, den Ball zur 0:1 Führung über die Linie zu bringen. Gleich nach dem Anspiel hatte Matthias Reitzle den Ausgleich auf dem Fuß, zum Glück für den FV, ging sein Schuss in aussichtsreicher Position vorbei. Wieder eine Zeigerumdrehung weiter, dasselbe Strickmuster wie beim 0:1, nur war es dieses Mal Steven Schötz, der von der Grundlinie den Rückpass auf Patrick vollzog, neuer Spielstand 0:2. Aber damit war die erste Hälfte noch nicht vorbei: 43. Hrvoje Markic traf vom 16ner Eck aus nur das Lattenkreuz und im Gegenzug brachte Volkan Tellioglu das gleiche Kunststück fertig. Nach der Pause machte die Heimelf mehr Druck, aber ohne richtig gefährlich zu werden. 57. Patrick Warth scheiterte am Torhüter. Eine Minute später machte es Tayip Abanoz, auf der Gegenseite, nicht besser. Je länger das Spiel jetzt lief, desto besser stand die Defensive der „Plochinger!Jungs“, auch durch die Hereinnahme von Yves Klein, der seine körperliche Präsenz gleich einbringen konnte. In der 81. dann die dreifach Chance für Hrvoje – Lukas Werner & Patrick, aber alle drei zögerten mit dem Abschluss zu lange und scheiterten somit an Torhüter oder Abwehrspieler. Dem eingewechselten Emre Yildirim war es dann vorbehalten den Sack zuzumachen: 90.+2, gut eingesetzt von Patrick Warth, vollendete er im Nachschuss zum 0:3 Endstand. Ein richtig guter und wichtiger Sieg, gegen eine allerdings nicht wie gewohnt stark auftretende Heimelf. „Aber man spielt halt immer so gut wie es der Gegner zulässt!“

Es spielten: TVN: Felix Esselmann; Julian Schröder, Eren Celiktas, Volkan Tellioglu, Matthias Reitzle, Florian Dölker, Emre Kalender, Tayip Abanoz (68. Steven Helaimia), Richard Sitter, Kristian Seehas (82. Marcel Lauxmann), Sven Feliks (68. Mustafa Koc).
FVP: Andre Wolfgramm; Steven Schötz, Hannes Scharpf (80. Lucas Gehret), Patrick Warth, Hrvoje Markic 88. Emre Yildirim), Sebastian Munz, Markus Penzkofer (75. Yves Klein), Christian Mohr, Lukas Werner, Sven Hornung, Daniel Trick.


So 01.12.2019

TV Nellingen II — FV Plochingen II 5:1 (2:0)

Chancenlos gegen den Aufstiegsaspiranten!

Die Jungs vom Berg taten sich schwer ein ordentliches Spiel aufzubauen. Von der Heimelf unter Druck gesetzt, gelang es nicht den Ball in den eigenen Reihen zu halten, so hielt das „Abwehrbollwerk“ nur 21 Minuten. Nach einem Eckball das 1:0. Kevin Schällings Schuss auf das gegnerische Gehäuse, in der 25 Minute, war das einzige Lebenszeichen in der ersten Hälfte. Kurz vor der Pause fiel dann auch noch das 2:0. Nach dem Seitenwechsel wurde die Dominanz der Filderelf noch größer. 55. 3:0 durch einen Foulelfmeter, 64. 4:0 & 81. das 5:0. Kevin Schälling war der Ehrentreffer vorbehalten, 86. zum 5:1, vorbereitet durch Luca Ferrari. Am kommenden Sonntag beim letzten Spiel in diesem Jahr geht es gegen den Tabellenzweiten SV Eberbach II, eine ähnlich schwere Aufgabe, obwohl das Hinspiel Ergebnis, nur eine 3:2 Niederlage zur Hoffnung berechtigt!

Es spielten: Lucas Breier; Jens Heiermann, Emre Kocamusa, Pascal Klein, Antonio de Lorenzis, Fabian Turnaus, Sebastian Aubermann, Kevin Schälling, Michael Bösler, Alexander Maier, Marzuk Obeyapwa, Luca Ferrari, Timo Graf, Fabian Brugger, Frederic Karberg.


So 17.11.2019

Türk. FC Köngen — FV Plochingen II 1:5 (1:4)

Nach vielen Jahren endlich wieder 3 Punkte aus Köngen mitgenommen!

Auf dem Kunstrasen des TFC Köngen hatte die Zwoide bis dato immer Probleme, eine konzentrierte Leistung abzurufen, das Spiel über 90 Minuten zu kontrollieren und etwas Zählbares mitzunehmen. Dieser Fakt schien auch weiter im Unterbewusstsein der Spieler vorhanden zu sein, denn die Plochinger Jungs starteten unsicher und wackelig in die Partie. So dauerte es nur elf Minuten, bis die, durch Platzverweise auf 13 Mann reduzierte, Mannschaft des TFC mit 1:0 in Führung ging. Dieses Mal gab sich der FV jedoch nicht mit dem Gegentreffer zufrieden, am wenigsten die gelbe trink- sowie spielfreudige Nummer 10 Nico Egger. Innerhalb von drei Minuten legte besagter Spieler erst ein Tor für Michele la Mendola auf und schob gleich selbst darauf einen gezirkelten Ball ins Eck des gegnerischen Tors. In der 15. Minute machte wiederum Michele la Mendola mit dem 1:3 aus Köngener Sicht das Comeback perfekt. Als der FV Plochingen 2 in der 32. Minute einen Strafstoß zugesprochen bekam, stellte sich der Abwehrspieler Fabian Turnaus als Schütze zur Verfügung, um sein erstes aktives Tor für den FV zu erzielen, sowie um den Kühlschrank auf dem Pfostenberg um eine weitere Kiste mit Erfrischungsgetränken in der Bügelflasche aufzufüllen. Mit drei Toren Vorsprung ging es in die Kabine, dort blieb dann auch größtenteils das fußballerische Interesse liegen, denn Halbzeit zwei war spielerisch ähnlich mager wie ein Skyr-Joghurt. Zu den Highlights zählen kuriose Entscheidungen des Schiedsrichters, der mit dem Bewegungsradius eines Streuwagens am Mittelkreis knifflige Entscheidungen mit wohl übermenschlicher Sehkraft aus Distanzen von bis zu 50 Metern entschied, sowie das Jokertor zum Endergebnis von 1:5 durch Alexander Mayer. In der Formtabelle belegen die Plochinger nun den zweiten Platz, die Hinrunde wird auf dem 4. Platz abgeschlossen. In der Rückrunde gilt es, an die starken Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen.

Es spielten: Lucas Breier; Jens Heiermann, Emre Kocamusa, Pascal Klein, Michele la Mendola, Antonio de Lorenzis, Fabian Turnaus, Sebastian Aubermann, Kevin Schälling, Michael Bösler, Alexander Maier, Marzuk Obeyapwa, Colin Klein, Michael Bösler, Nico Egger, Dominik Meisenzahl.


So 17.11.2019

TSV Weilheim — FV Plochingen 3:2 (1:0)

Ein unglückliche Niederlage, dank einer äußerst strittigen Torentscheidung!!!

Zwei Faktoren waren entscheidend für den Ausgang der Partie, die unzureichende Leistung der kompletten Mannschaft des FV & die Leistung des Schiedsrichters, der durch zwei Fehleinschätzungen das Spiel zu Gunsten der Heimelf beeinflusste. Der FV fand wie des Öfteren in der Runde nicht richtig ins Spiel. Gleich zu Beginn war Patrick Gratz, im Tor des FVP, gefragt. Erst in der 22. tauchten die „Plochinger!Jungs“ zum ersten Mal gefährlich vor dem Kasten des TSV auf, aber Hrvoje Markic, entschied sich für den Pass in die Mitte, als den Torabschuss zu suchen – in Überzahl. Dann waren wieder die TSVler am Zug. 34. der Schuss von Marc Djorovic an den Innenpfosten sprang dem Plochinger Torhüter in die Arme; 37. wieder ein Pfostenknaller dieses Mal von Salih Egrlic. Dann aber doch die Führung, nach einer nicht geahndeten Abseitsstellung, gab es Ecke und daraus dann per Kopfball durch Fabio Brandner, das 1:0, 41. Dies war dann auch der Pausenstand. In der 2. Hälfte konnte Yves Klein nichtmehr auflaufen (Oberschenkelprobleme) dafür war jetzt Lukas Werner im Einsatz. Steven Schötz energisches Nachsetzen sorgt dann für das erste Ausrufezeichen in dieser Hälfte, sein Gegenspieler klärte den Ball noch an den Pfosten. Fast im Gegenzug der nächste Treffer für die spielbestimmende Heimelf, aber „Padde“ Gratz war zweimal auf dem Posten! Lucas Gehrets Einsatz im 16ner, gegen Toni Carfagna war strafstoßwürdig, dies lies sich Salih Egrlic nicht nehmen und erhöhte auf 2:0, 78. Der TSV im Gefühl des sicheren Sieges wurde nachlässig und die Jungs vom Berg zeigten zum ersten Mal, dass auch sie Tore schießen können: 78. Patrick Warth legt per Kopf vor, auf Hrvoje Markic, trockener Schuss ins lange Eck, 2:1. Eine Zeigerumdrehung weiter, der lange Pass von Lukas Werner fand wieder Hrvoje und dieser überwand, den zu weit vor dem Gehäuse stehenden Ali Sahin, zum Ausgleich, 2:2. Mit diesem Gegentor, ließ sich ein TSV Spieler (die Redaktion kennt den Namen) zur Aussage verleiten „So eine Dreckstruppe“, alle hörten es, auch der Schiedsrichter, gibt es da keine Sanktionsmöglichkeiten? Wenn nicht Schade, weil so etwas gehört nicht auf den Sportplatz!!! In der nachfolgenden turbulenten Schlussphase kam es dann leider zur zweiten Fehleinschätzung des Schiedsrichters Markus Portner, ein langer Ball wird von Kai Weber unglücklich verlängert, er streifte die Latte, Deniz Emini war anscheinend auch noch beteiligt, Patrick Gratz konnte gerade noch den Ball von der Linie schlagen, dann ein Pfiff des Unparteiischen, er zeigt zur Mitte, also Tor!!! Von seinem Blickwinkel, halblinke Position ca, 25 Meter Entfernung zur Torlinie, war es unmöglich den Ball mit dem ganzen Umfang hinter der Linie gesehen haben zu können, Schade der FV hätte sich den Punkt verdient gehabt, wenn auch glücklich!

Es spielten: TSVW: Ali Sahin; Cagatay Ayyildiz, Salih Egrlic, Marc Djorovic (75. Tom Landwehr), Fabio Brandner, Driss Majid, Toni Carfagna (73. Julian Bernauer), Julian Unger, Julian Gundelsweiler (84. Deniz Emini), Matthias Schaufler, Kara Batunhan (Hannes Luber).
FVP: Patrick Gratz; Steven Schötz, Hannes Scharpf, Lucas Gehret, Patrick Warth, Hrvoje Markic, Sebastian Munz, Markus Penzkofer (70. Christian Mohr), Yves Klein (46. Lukas Werner), Kai Weber, Sven Hornung (80. Daniel Trick).


So 10.11.2019

FV Plochingen — FV Vorwärts Faurndau 4:1 (2:0)

Steven Schötz – Man of the match – an drei Toren beteiligt!!!

Ein ganz wichtiger Sieg gegen einen Gegner der sich auch in den hinteren Regionen der Tabelle befindet. Körperlich sehr präsent und viel mit langen Bällen operierend, so zeigten sich die Filstäler auf dem Pfostenberg. Aber die „Plochinger!Jungs“ wollten ihre kleine Serie ausbauen, was auch durch viel Einsatz & Engagement gelang. Mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff gelang ihnen auch die Führung, Steven Schötz war der Nutznießer, nach dem Hrvoje Markic noch scheiterte. Aber schon 2 Minuten später zeigte sich Lucas Gehret, als umsichtiger Abwehrspieler, indem er den Schuss von Michael Moll noch blockte. Die nächste Möglichkeit, in einer bis dato offenen Begegnung, hatte wieder der FV: Patrick Warth & Lukas Werner, waren sich uneins wer den Torschuss abgibt, so wurde diese sehr gute Chance vertan. Wieder ein paar Zeigerumdrehungen weiter, Patrick Gratz reagierte stark gegen den Toptorschützen der Gäste, Umut Sat, ebenso wie in der 32. Minute. Patrick Warth, hatte in der 36. das 2:0 auf dem Fuß, nachdem er schon den Torhüter ausgespielt hatte, zögerte er mit dem Abschluss und dann war wieder Michael Skrzypiec da und konnte abwehren. Der an diesem Tag nicht zu haltende Steven, 42., wurde im Strafraum unsanft gebremst und den anschließenden Strafstoß verwandelte Lucas Gehret unhaltbar zum 2:0. Fast mit dem Pausenpfiff musste „Padde“ Gratz nochmals alles aufbieten, um den Querschläger über die Latte zu bugsieren. Danach bat der unterm Strich gutleitende Schiedsrichter Jannik Waible aus Tübingen zum Pausensprudel. Nach dem sich beide Mannschaften aufgewärmt hatten, ging es auf dem Platz wieder zur Sache. Steven & Hrvoje scheiterten in aussichtreicher Position an Skrzypiec. Kurz danach traf Patrick Haug nur die Latte, aber die Filstäler ließen nicht locker. Nach einem Eckball köpfte Alex Baum zum 2:1 Anschlusstreffer ein. Die Jungs vom Berg waren geschockt, aber mit viel Einsatz des ganzen Teams, konnte schlimmeres verhindert werden. In der 76. war dann Patrick Warth auf dem Weg in Richtung gegnerisches Gehäuse, als er hart angegangen wurde, der Pfiff (somit sicherlich auch die rote Karte) blieb aus, der Ball rollte zum mitgelaufenen Sabastian Munz, der aber schoss am langen Eck vorbei. Zwei Minuten später war dann die FV Welt wieder in Ordnung: Sebastian setzte gekonnt Steven Schötz in Szene und der sich nicht lange bitten, 3:1. Die Faurndauer gaben aber noch nicht klein bei. So boten sich Räume, 80. Hrvoje Markic setzte sich gegen seinen Abwehrspieler durch, aber anstatt den Abschluss selbst zu tätigen, legte er für Kai Weber auf und dessen Torschuss wurde geblockt. In der 85. kam dann der Auftritt von Sebastian „Basti“ Munz, Patrick Warth steckte den Ball durch und Basti tanzte 3 Filstäler aus und ließ dann dem Torhüter keine Chance, 4:1, der Sack war zu. „Der FVP ist wieder da“ hallte es über den Berg, als die Jungs im Schlusskreis tanzten!!!

Es spielten: FVP: Patrick Gratz; Lukas Werner, Hannes Scharpf (58. Daniel Trick), Lucas Gehret, Steven Schötz (88. Christian Mohr), Hrvoje Markic, Patrick Warth, Yves Klein, Kai Weber, Markus Penzkofer (75. Sebastian Munz), Sven Hornung.
FVVF: Michael Skrzypiec; Maxim Ponomartschuk (47. Tobias Hamann), Alex Baum, Philipp Hänßler, David Leu, Michael Moll, Christoph Mayer, Umut Sat, Johannes Ahrun (81. Robert Klein), Matai Tulgar (42. Patrick Haug), Fabio Malerba.


So 10.11.2019

FV Plochingen II — TSV Wäldenbronn ES 6:1 (4:0)

Der höchste Sieg, in der Runde & der schnellste Treffer, nach 45 Sekunden, durch Kevin Schälling!!!

Die Erfolgsserie reißt nicht ab und brachte unserer „Zwoiden“ Platz 4 ein! Am kommenden Sonntag spielen die Jungs dann beim TFC Köngen, wo die Trauben naturgemäß ziemlich hoch hängen. Außer Niederlagen gab es bis dato nichts zu holen. Aber nun zum Spiel – der erste Angriff – der erste Treffer – Nico Egger setzt Antonio de Lorenzis ein, dessen Rückpass landet bei Kevin Schälling, dieser schließt kompromisslos ab, 1:0. Die Jungs waren an diesem Tag den Gästen in allen Belangen überlegen – Schnelligkeit – Spielaufbau – Torabschluss – alles wie aus einem Guss! 9./ 2:0 durch Jens Heiermann, nach einem Schuss von Michele la Mendola, nimmt er den Abpraller auf. In der Folgezeit kamen die Gäste zu zwei Chancen die aber knapp das Gehäuse verfehlten. In der 25./ dann der Treffer zum 3:0, Kevin Schälling wurde im 16ner gefoult, er trat selbst an, scheiterte aber am Torhüter und den Abpraller verwandelte Antonio, mit links. Kurz vor der Pause zog Michele auf seine unwiderstehliche Art auf und davon und hatte dann noch die Übersicht, dass er für Kevin zum 4:0 Pausenstand auflegte. Das Spiel war gelaufen und so plätscherte die Begegnung in der 2. Hälfte dahin, bis in der 53. der eingewechselte Alex Mayer sein Solo zum 5:0 abschloss. Eine Nachlässigkeit brachte dann noch den Ehrentreffer, zum 1:5, 73. Aber Kevin Schälling stellte, mit dem 6:1 in der 84., den alten Abstand wieder her. Schön vorbereitet von Neuzugang Clemens Zeiser.

Es spielten: Johannes Beck; Emre Kocamusa, Jens Heiermann, Luca Ferrari, Fabian Brugger, Michele la Mendola, Antonio de Lorenzis, Fabian Turnaus, Sebastian Aubermann, Kevin Schälling, Nico Egger, Alexander Mayer, Colin Klein, Clemens Zeiser, Max Reitstetter.


So 03.11.2019

FTSV Kuchen — FV Plochingen 2:3 (1:1)

Nach 8 Wochen endlich Mal wieder ein Sieg!!!

Die Plochinger Einwechselspieler sorgten für diesen wichtigen Auswärtssieg! Mit diesem Erfolg hat das Team nun 6 Punkte Abstand zu den Abstiegsrängen. Die Jungs vom Berg kamen wieder nicht richtig in die Partie, nervös und unkonzentriert, begannen sie und konnten sich bei Torhüter Andre Wolfgramm bedanken, dass sie nicht schon gleich hinten lagen, 4./ & 8./. Aber in der 20./ war auch er machtlos, als Tom Vetter den Ball an der Strafraumkante richtig traf, zum 1:0. Dies war dann der Wachmacher für den FV. Das Spiel verlagerte sich mehr in die Kuchener Hälfte und die „Plochinger!Jungs“ kamen auch zu Torchancen: 21./ Chris Mohr; 22./ Steven Schötz & 39./ Patrick Warth, aber alle drei scheiterten am Torhüter Jannis Rigl. Als alle schon mit dem Rückstand zur Pause rechneten, endlich ein durchdachter Angriff, 44./, über die rechte Seite, Hrvoje Markic flankte nach innen und Lukas Werner, bis dato noch nicht in Erscheinung getreten, per Direktabnahme, zum 1:1 Halbzeitstand. Nach Wiederanpfiff Ein ähnliches Bild wie zu Beginn des Spieles, ein probates Mittel der Heimelf, immer wieder lange Bälle auf ihre schnellen Spitzen, dies brachte, die an diesem Tag nicht immer sicher wirkende Defensive, unter Bedrängnis. So wie in der 55./ wieder ein langer Ball auf Marco Gebhart, Lucas Gehret und Andre Wolfgramm waren sich nicht einig, Gebhart bedankte sich mit dem Führungstreffer zum 2:1. Die Jungs vom Berg wollten sich so nicht vom Albrand verabschieden. In der 74./ dann ein direkter Freistoß, Patrick Warth wurde zu Fall gebracht, aus halblinker Position Torentfernung 25 Meter, Markus Penzkofer verwandelt gekonnt ins lange Eck. Die Minuten bis zum Spielende gehörten jetzt dem FV. Endlich lief das Spiel und der Druck auf den Kuchener Kasten nahm zu. 83./ Lukas Werner wurde wunderbar freigespielt im Strafraum, aber anstatt zu schießen versuchte er noch abzulegen, die falsche Entscheidung. 92./ noch ein Freistoß für die Plochinger, Yves Klein schlägt ihn genau auf den Kopf von Patrick Warth und Sebastian Munz verwandelt seine Ablage direkt zum 2:3. Unter dem Jubel der 15 mitgereisten Fans wurde der Vorsprung dann über die Zeit gebracht – die sieglose Zeit ist endlich vorbei!!!

Es spielten: FTSVK: Jannis Rigl; Sascha Blum, Jonas Ebner, Kai Brosig (46. Jakob Holz), Niklas Clement, Alexander Kienbacher, Felix Schaffer (61. Alexander Ignatiev), Marco Gebhart (89. M. Baumeister), Tom Vetter, Marius Schmiedel, Christoph Friederich.
FVP: Andre Wolfgramm; Steven Schötz, Hannes Scharpf, Lucas Gehret, Patrick Warth, Lukas Werner, Hrvoje Markic (67. Sebastian Munz), Christian Mohr (59. Markus Penzkofer), Yves Klein, Kai Weber, Sven Hornung.


So 03.11.2019

TSV Wendlingen II — FV Plochingen II 0:3 (0:1)

4 Sieg in Folge, die „Zwoide“ hat einen Lauf!!!

Ein nicht wirklich attraktiver Spielbeginn, Plochingen ließ sich vom Gastgeber einlullen und spielte daher genauso ideenlos und wacklig, Torraumszenen waren Mangelware. Die fehlende offensive Kreativität auf beiden Seiten hat sich auch durch den Spielverlauf gezeigt, durch drei Versuche vom Punkt konnte der FVP II die drei Punkte einfahren. Zweimal wurde Timo "Golle" Graf im Sechszehner gelegt, einmal war es Michele La Mendola. Die Menge der Elfmeter gibt auch das ruppige Spiel der Wendlinger wieder, die oftmals übermütig in den Zweikampf, verbal wie spielerisch, gingen und sich so auch zwei Platzverweise vom stellenweise unsicheren Schiedsrichter einhandelten. Die Torfolge: 29./ 0:1 Timo Graf; 48./ 0:2 Jens Heiermann; 57./ 0:3 Michele la Mendola.

Es spielten: Johannes Beck; Jens Heiermann, Luca Ferrari, Timo Graf, Michele la Mendola, Antonio de Lorenzis, Fabian Turnaus, Sebastian Aubermann, Marzuk Obeyapwa, Frederic Karberg, Colin Klein, Michael Bösler, Assadine Adam, Max Reitstetter, Nico Egger.


So 27.10.2019

FV Plochingen II — Wernauer SF 3:0 (:)

Ein kampfloser Sieg, da die Gäste keine Mannschaft stellen konnten!


So 27.10.2019

FV Plochingen — 1.FC Eislingen 3:3 (1:1)

Den 3er zum Geburtstag des Trainers Fabio Morisko gab es nicht, aber immerhin ein Punkt!!!

Gegen den Tabellenzweiten fanden die „Plochinger!Jungs“ nur schwer in die Partie. Die Gäste waren Ball- & Passsicher, so war es klar, dass sie auch mehr Ballbesitz hatten. Erst in der zweiten Hälfte des Spieles konnten sich die Jungs von Berg befreien und zum Spiel einiges beitragen. Der ersten gute Angriff über die rechte Seite, 18./, brachte auch die Führung, Torschütze Timo Webinger mit einem satten Schuss, die Vorarbeit kam von Stefan Djokic. In der 27./ hatte der FV das Glück auf seiner Seite, denn der direkte Freistoß aus 18 Metern krachte an den Pfosten, Schütze wieder Timo Webinger. Kurz zuvor hatte Emre Yildirim Pech, als sein tückischer Aufsetzer gerade noch von Sven Ullrich, seines Zeichens FC Torhüter, noch um den Pfosten gedreht werden konnte. Als sich die meisten Zuschauer schon mit diesem Ergebnis abgefunden hatten, drehte Steven Padberg, 42./, über links auf und konnte nur noch am Trikot gehalten werden, den fälligen Freistoß setzte Patrick Warth am verdutzen Torhüter vorbei ins lange Eck. Dies war anscheinend der Weckruf: Drei Minuten später konnte sich Steven Schötz durchsetzen, aber sein Schuss landete nur am Pfosten. Nach der Pause setzte der FV seinen guten Auftritt fort. In der 55./ scheiterte wieder Steven am Torhüter und in der 56./ dann ein kurioser Strafstoß für den FV, alle Spieler liefen schon wieder auf ihre Position, dann ein Pfiff von Fabian Rukovina aus Ulm und er zeigte auf den ominösen Punkt. Lukas Gehret lies sich nicht zweimal Bitten und setzte den Ball in die Maschen zum 2:1. Die Freude währte aber nicht lang, noch im Freudentaumel vergaß man die Defensive und so traf Thomas Arngold zum 2:2, ein kalte Dusche! Die Gäste aber wollten noch mehr und zogen das Spiel wieder an sich. Aber in die sich jetzt bietenden Räume, kam der FV zu guten Konterchancen: 72./ Lukas Werner nahm sich ein Herz, aber am Pfosten war Endstation; danach setzte der FV einen Bilderbuchkonter, 75./, Steven Schötz brachte Hrvoje Markic ins Spiel, der setzte sich durch und Markus Penzkofer, mit seinem ersten Treffer in der BZL, brauchte seinen Pass nur noch über die Linie zum 3:2 schieben. Danach war die Defensive wacher und es gab keine Parallele zum 2:2. Aber der Vorsprung hielt nur bis zur 85./ Timo Khalil nahm dankend den Körperkontakt mit Daniel Trick an, der Elfmeterpfiff blieb auch nicht aus, der Gefoulte trat selber, neuer Spielstand 3:3. Patrick Gratz im Tor des FV bekam in der Schlussphase noch ordentlich zu tun, er konnte aber seinen Kasten sauber halten. Ein Punkt war gerettet, aber in der Tabellensituation hat sich nichts verändert.

Es spielten: FVP: Patrick Gratz; Lukas Werner, Hannes Scharpf (74. Daniel Trick), Lucas Gehret, Steven Schötz, Hrvoje Markic, Patrick Warth, Yves Klein, Stefan Padberg (64. Markus Penzkofer), Christian Mohr, Emre Yildirim (60. Sven Hornung).
1.FCE: Sven Ullrich; Thomas Arngold, Sedat Sahin, Mario Brenner (77. Timo Khalil), Timo Webinger, Patrick Bernecker, Sandro Delic (66. Fabian Schrehardt), Stefan Djokic, Waldemar Hechler, Timo Glaser (46. Thomas Schmidt), Fabian Abramowitz.


So 20.10.2019

TSV Wernau II — FV Plochingen II 0:2 (0:0)

Unsere „Zwoide“ setzt Siegesserie fort, Dank Lucas Breier der den Rückstand verhinderte!

Gegen den Tabellenletzten taten sich die Jungs schwer, einige Umstellungen im Mittelfeld machten es auch nicht leichter und Kevin Schälling scheiterte ein ums andere Mal am Heimkeeper. So wurde es eine zähe Begegnung, in der der FV, in der ersten Hälfte, zweimal Dusel hatte, als der Ball gerade noch vor der Torlinie geklärt werden konnte. So gingen die Teams mit einem Leistungsgerechten Unentschieden in die Pause. Unsere „Zwoide“ kam jetzt besser ins Spiel und Kevin Schälling scheiterte mit seinem direkt getretenen Freistoß am Keeper, 51. Aber ein paar Minuten später kam Freddy Karberg einen Schritt zu spät und traf seinen Gegenspieler, im Strafraum, Elfmeterpfiff. Lucas Breier unser FV Keeper hielt den scharf geschossenen 11er – bravourös – Dies gab den Jungs, um Trainer Daniel Denk, mehr Sicherheit im Spiel nach vorne. Ein schöner Spielzug über die linke Seite und Antonio de Lorenzis konnte nur noch durch ein Foul im 16ner gebremst werden, 63. Elfmeter. Jens Heiermann übernahm die Verantwortung und wuchtete den Ball unter die Latte zum 0:1. Die Kehlenbergtruppe wollte den Ausgleich und somit ergeben sich Räume, die der FV nutzen konnte. 68. 0:2 durch den eingewechselten Marzuk Obeyapwa, schön freigespielt von Kevin Schälling. Diese Beiden hatten dann auch noch die Chancen zu weiteren Treffern, aber Kevins Heber ging über den Kast und Marzuk traf nur den Torhüter. Ein verdienter Sieg, so kann es weitergehen.

Es spielten: Lucas Breier; Jens Heiermann, Pascal Klein, Sebastian Aubermann, Frederic Karberg, Michele la Mendola, Luca Ferrari, Alexander Mayer, Fabian Brugger, Dario Markoc, Antonio de Lorenzis, Kevin Schälling, Fabian Turnaus, Max Reitstetter, Marzuk Obeyapwa.


So 13.10.2019

FV Plochingen — SG Erkenbrechtsweiler/Hochwang 0:1 (0:0)

Die gelb/rote Karte war mit ausschlaggebend für die Niederlage!

Gegen der viertplatzierten der Liga war es für den FV ein schwieriges Unterfangen zu Beginn, überhaupt ins Spiel zu kommen. gegen das druckvolle Spiel hatten die Jungs so ihre Probleme. In der 20. musste Patrick Gratz sein ganzes Können aufbieten, um den Kopfball von Kevin Rieke (schon 12 Treffer in der laufenden Runde), noch über den Querbalken zu bringen. Danach legten die Jungs vom berg dann den Respekt ab: 28. Markus Penzkofer läuft alleine auf Torhüter Mohammad Tello zu, aber anstatt halbhoch oder hoch zu schießen, schoss er flach und dort war schon der Keeper! Schade in dieser Liga bekommt nicht oft solch eine klare Chance! Die Gäste zogen sich etwas zurück und ließen den FV kommen. 34. der Kopfball von Yves Klein, nach Eckball Patrick Warth, ging knapp am kurzen Eck vorbei. Bis zur Pause tat sich dann nicht mehr viel, so gingen die Teams torlos in die Halbzeitpause. Gleich nach Wideranpfiff eine Chance für den FV, Steven Schötz konnte leider den Fehler des Torhüters, er unterlief einen Flankenball, nicht ausnützen. Er traf nur das Außennetz. Aber die Jungs von der Alb kamen wieder, 57. Tim Kammerer zog ab, aber „Padde“ Gratz war zur Stelle. Dann kam der Knackpunkt des Spieles: 60. ein langer Pass auf die linke Seite, Daniel Trick, seines Zeichens Spielführer, rief zwei Mal: „Der steht schon im Abseits.“ Der Schiedsrichter Max Deininger pfiff, nicht abseits, sondern gab Daniel die gelbe Karte, dies war dann seine 2., also gelb/rot, eine harte und fast nicht nachvollziehbare Entscheidung!!! Schade solche Situationen kommen im Spiel öfter vor, wenn da jeder Schiedsrichter Gelb geben würde? Ich hätte mir da mehr Fingerspitzengefühl des Herrn Deininger gewünscht! Dazu muss man natürlich auch sagen, wenn man schon gelb verwarnt ist, sollte man besser ruhig sein. Die SGler witterten jetzt ihre Chance und bliesen zum Angriff auf die dezimierte Elf. In der 75. wäre es fast soweit gewesen, aber Marco Lude schoss freistehend über den Kasten. Die Plochinger! Jungs kämpften aufopferungsvoll und wollten wenigsten den einen Punkt behalten, was auch verdient gewesen wäre, aber in der 84. schoss Tim Kammerer an den linken Pfosten und der Abpraller landete genau auf dem Fuß von Sascha Gökeler zum 0:1. Gleich nach Wideranspiel, der FV wollte das Unmögliche noch möglich machen, der Kopfball von Lucas Gehret ging über den Kasten, nach einem Freistoß, aus dem Halbfeld. Nach 3minütiger Nachspielzeit pfiff der in Blau ab! Um der Abwärtsspirale ein Ende zu setzen muss in den nächsten Spielen gepunktet werden!!!

Es spielten: FVP: Patrick Gratz; Lukas Werner, Daniel Trick, Hannes Scharpf, Lucas Gehret, Markus Penzkofer (62. Sven Hornung), Steven Schötz, Hrvoje Markic (72 Sebastian Munz), Patrick Warth, Yves Klein (78. Julian Augustin), Stefan Padberg.
SGEH: Mohammad Tello; Jonas Salcher, Markus Kronewitter, Kevin Rieke, Hakan Demir (57. Sascha Gökeler), Ingo Schäfer (65. Yahaya Dalati), Nick Kuchenbecker (75. Max Stapf), Dennis Weger (73. Marcel Laderer), Marco Lude, Tim Kammerer, Florian Lenuzza.


So 13.10.2019

FV Plochingen II — VfB Reichenbach II 2:0 (1:0)

Über weite Strecken ein gutes Spiel unserer „Zwoiden“!

Dieses Spiel hätte einen höheren Ausgang verdient gehabt, gegen einen Gegner der zwischen den Strafräumen ein ordentliches Spiel zeigte, aber in der Abwehr einen schlechten Tag erwischte. Schon in der 10. hatte Timo Graf die Chance zur Führung, aber am Torhüter war Endstation. Kevin Schälling machte es dann, auf Pass von Emre Kocamusa besser, 1:0, 18. „Schälle“ konnte schalten und walten wie er wollte, nur im Abschluss haperte es, 20. ein gut gedachter Heber, aber der Gästekeeper war zur Stelle. 40. wieder war beim Torhüter Ende. Der VfB hatte keine nennenswerten Möglichkeiten. Nach der Pause ging es geradeso weiter, 51. wieder der agile Kevin Schälling, aber dieses Mal war der Pfosten im Weg. Dario Markoc erlöste dann die Jungs mit dem 2:0, 58., Passgeber war Nico Egger. In der 75. müsste dann Johannes Beck zum ersten Mal eingreifen, aber kein Problem an diesem Tag. In der 79. lag der nächste Treffer in der Luft, aber mit vereinten Kräften schafften es die Gäste den Ball von der Torlinie zu bugsieren. Wenn die Jungs um Trainer Daniel Dank nur des Öfteren so konzentriert spielen würden, wäre eine bessere Platzierung, wie momentan Platz 9, möglich. Also auf gehts Plochinger! Jungs!

Es spielten: Johannes Beck; Nico Egger, Jens Heiermann, Pascal Klein, Alexander Maier, Dario Markoc, Michael Bösler, Timo Graf, Fabian Brugger, Emre Kocamusa, Kevin Schälling, Sebastian Aubermann, Frederic Karberg, Luca Ferrari, Antonio de Lorenzis.


Mi 02.10.2019

FV Neuhausen — FV Plochingen 1:1 (0:0)

Ein absolut verdienter Punkt, in einer interessanten Partie!

Die Jungs vom Berg zeigten sich stark verbessert, gegenüber der letzten Begegnung. Läuferisch stark und konzentriert über 90 Minuten, gegen eine spielerisch gute Filderelf, gegen die der FV, in den letzten Jahren nie punktete. So ergaben sich in der ersten Hälfte keine nennenswerten Torraumszenen auf beiden Seiten. In der 14. musste leider Lucas Gehret verletzt das Feld verlassen. Wir wünschen ihm eine gute und schnelle Genesung. Erst nach der Pause kam das Spiel so richtig in Fahrt. In der 50. & 52. musste Patrick Gratz, der das Tor für den verletzten Andre Wolfgramm hütete, seine Klasse unter Beweis stellen. Aber wie aus dem Nichts die Führung des FV: 57. Freistoß von Lukas Werner, aus zentraler Position, gefühlvoll auf den Kopf von Daniel Trick, der den Torhüter Alexander Busse überlupfte, zum 0:1. Danach hatte die Heimelf ihre stärkste Phase des Spieles und schnürten die „Plochinger! Jungs“ in der eigenen Hälfte ein. Nach guter Vorarbeit über die rechte Seite köpfte Tomi Novak zum Ausgleich ein, 69. „Padde“ Gratz musste sich noch einmal strecken, 75 und dann kam die fulminante Schlussphase der Plochinger: 80. & 84. Steven Schötz schoss aus guter Position knapp am Tor vorbei. 89. Hrvoje Markic, sein Schuss wurde noch vor der Linie geblockt und 90. das Pendant wie beim Führungstreffer, aber „Dani“ Trick köpfte knapp vorbei. Schade in der Schlussphase fehlte, den Jungs, das Glück und vielleicht auch die Abgeklärtheit im Torabschluss. Es wäre mehr möglich gewesen!!!

Es spielten: FV Neuhausen: Alexander Busse; Luis Herzog, Janis Denzinger, Theo Orfanidis, Patrick Werner (83. Marco Ott), Nicolas Vlassakidis, Sercan Kaylkci (76. Andreas Ruis), G. Kaligiannidis, Tomi Novak, Charlampos Kioptsidis (70. Christian Mayer), Sascha Fröschle.

FV Plochingen: Patrick Gratz; Lukas Werner, Hannes Scharpf, Steven Schötz, Christian Mohr (64. Julian Augustin), Daniel Trick, Lucas Gehret (14. Hrvoje Markic), Yves Klein (64. Sebastian Munz), Markus Penzkofer, Stefan Padberg, Emre Yildirim.


Di 01.10.2019

FV Neuhausen II — FV Plochingen II 5:1 (1:1)

Leider wieder in alte Strickmuster zurückgefallen!

Eine gute erste Hälfte reicht halt nicht, zumal die gut herausgespielten Torchancen dort nicht verwertet wurden. Schon in der 5. die Führung für die Hausherren: Flanke von links, Jens Heiermann ist zu spät und in der Mitte setzt sich FVNler energisch gegen Lucas Breier durch. Aber die „Zwoide“ wehrte sich. Der agile Timo Graf schoss in der 11. knapp vorbei, aber sieben Minuten später war er zur Stelle: Markus Rosam mit seinem Freistoß, Dario Markoc mit der Kopfballablage auf Timo zum Ausgleich. Wieder ein paar Zeigerumdrehungen weiter scheiterte er mit seinem Schuss am Torhüter. Auf der Gegenseite verhinderte Michael Bösler die Führung, als er nach einem Fehlpass von Pascal Klein den Schuss noch von der Linie kratzte. Nach der Pause hatte Dario Markoc, 50., die Großchance auf den 2ten Treffer, aber beim Torhüter war Endstation. 56. dann das 2:1 Eigentor von Lucas Breier, Pascal Klein schlug den Ball von der Linie und traf unglücklich seinen Torhüter der dasselbe vorhatte. Dario Markoc hatte in der 59. den Ausgleich auf dem Fuß, aber wieder stand der Keeper im weg! Dann nahm das Unglück seinen Lauf: 63. 3:1 Kopfball der schlecht verteidigt wurde, nach einem Freistoß; 67. 4:1 durch einen direkt verwandelten Freistoß, der unnötig verursacht wurde & 82. nach einem Ballverlust im Mittelfeld, hatte der Stürmer keine Probleme das 5:1 zu erzielen. Trainer Daniel Denk wechselte sich dann noch selbst ein, aber auch er vergab die Großchance zum Anschlusstreffer, 87. Also ein gebrauchter Abend!

Es spielten: Lucas Breier; Jens Heiermann, Luca Ferrari, Alexander Maier, Fabian Brugger, Dario Markoc, Pascal Klein, Timo Graf, Markus Rosam, Antonia de Lorenzis, Michael Bösler, Assadine Adam, Max Reitstetter, Daniel Denk, Nico Egger.


So 29.09.2019

FV Plochingen — SPV 05 Nürtingen 2:5 (2:2)

Eine deftige Niederlage im Aufsteigerduell!!!

Gegen den Aufsteiger aus Nürtingen taten sich die „Plochinger! Jungs“ sehr schwer. Vor allem die körperliche Präsens und das harte Einsteigen machte ihnen Probleme. Viele Nicklichkeiten in den Zweikämpfen wurde vom Schiedsrichter Christof Pejdo aus Fellbach, nicht unterbunden. Man muss natürlich auch sagen, dass der FV nicht energisch dagegen hielt. Viele Spieler erreichten an diesem Tag nicht ihr normales Niveau und nur so hätten sie eine Chance gehabt! In der ersten Hälfte war es noch ausgeglichen, aber in der Zweiten ging gar nichts! Nun zu den Toren und Chancen: Steven Schötz scheiterte in der 5. am Torhüter; 11. die 1:0 Führung durch Chris Mohr, der eine Konfusion in der Abwehr, per Kopfball, ausnützte. Emre Yildirim bereitete die Führung vor. In der 17. musste Torhüter Andre Wolfgramm, nach einem rüden Foul von Jackson Mensah (gelbe Karte), medizinisch behandelt werden. Er hielt noch bis zur Pause durch und musste dann von Patrick Gratz ersetzt werden. 20. der Ausgleich durch Nazifou Mamanzougou, nach einem schlechten Pass von Andre zu Lucas Gehret. 24. die 1:2 Führung durch Jackson Mensah. Mit dem Halbzeitpfiff dann der kuriose Ausgleich durch Steven Schötz: Torhüter Daniel Lang und Abwehrspieler Ousman Saine, waren sich uneins und Steven nutzte dies. Gleich nach dem Wideranpfiff das 2:3 wieder war es Nazifou Mamanzougou. In der 53. rettet Patrick Gratz mit einer guten Parade gegen Mamanzougou, vor einem weiteren Treffer, aber dann 65. eine scharfe Hereingabe von Amadou Minteh, wurde von Lucas Gehret unglücklich ins eigene Tor, zum 2:4 abgefälscht. Das war es dann, der FV versuchte zwar noch den Anschluss zu erzielen, aber zu ungenau war das Spiel im Aufbau und dadurch hingen die Stürmer des FV in der Luft. Tormöglichkeiten in der zweiten Hälft gleich Null! Anders die Gäste, 77. das 2:5, wieder war Mamanzougou der Schütze. Die Jungs um Trainer Fabio Morisco müssen sich gewaltig steigern und hoffen, dass demnächst wieder mehr Personal an Bord ist.

Es spielten: FV Plochingen: Andre Wolfgramm (46. Patrick Gratz); Lukas Werner, Daniel Trick, Hannes Scharpf, Christian Mohr, Lucas Gehret, Emre Yildirim, Markus Penzkofer (80. Emre Kocamusa), Steven Schötz, Yves Klein, Stefan Padberg (79. Kevin Schälling).

SPV05 Nürtingen: Daniel Lang; Frederik Feil, Nicola Sambou, Ousman Saine, Fatih Citak, Yusupha Bojang, Nazifou Mamanzougou, Deniz Turan, Amadou Minteh, Jackson Mensah (8. Alessandro Muthny), Duncan Cunion.


So 29.09.2019

FV Plochingen II — TSV Harthausen II 2:0 (2:0)

Es geht doch, nach der Klatsche in Ruit, eine gute Leistung gegen den Tabellenvierten!!!

In der ersten Hälfte legte unsere „Zwoide“ die Grundlage für den Heimsieg. Neuzugang Alexander Mayer sorgte für ordentlichen Betrieb über die rechte Seite und hatte einen guten Einstand. Schon in den ersten Minuten sah man, dass die Jungs gewillt waren hier sich die Punkte auf dem Berg zu sichern. In der 23., dann die 1:0 Führung, nach einem Freistoß von Nico Egger, aus halbrechter Position, spielte der Gästeabwehrspieler den Ball mit der Hand und Dario Markoc ließ sich die Chance per Elfmeter nicht nehmen. Die Gäste von den Fildern kamen zu keinen nennenswerten Torchancen und vielen nur durch ihrer übertriebene Härte auf! 31. nach schönem Pass von Luca Ferrari vollendete Alexander Mayer zum 2:0. Nach dem Pausensprudel wollten die TSVler den Anschluss, aber guter Einsatz und viel Laufarbeit der FVler, schon im Mittelfeld, unterband dies. Je länger die Begegnung ging, desto löchriger wurde die Abwehrreihe der Gäste. Aber leider wurden die sich bietenden Kontermöglichkeiten nicht genutzt: 65. Timo Graf scheiterte am Torhüter; 69. Antonio de Lorenzis versagten die Nerven sein Schuss ging über den Kasten; eine Minute später dasselbe Szenario, aber dieses Mal ging sein Schuss vorbei. So blieb es bis zum Schluss bei diesem Ergebnis.

Es spielten: Johannes Beck; Nico Egger, Jens Heiermann, Pascal Klein, Max Reitstetter, Markus Rosam, Alexander Maier, Dario Markoc, Oliver Schlichenmaier, Michael Bösler, Timo Graf, Frederic Karberg, Assadine Adam, Luca Ferrari, Antonio de Lorenzis.


So 22.09.2019

TSV Deizisau — FV Plochingen 3:3 (1:3)

Punktgewinn im Nachbarschaftsderby!

Durch das Fehlen von 4 Stammspielern ergaben sich einige Änderungen in der Aufstellung. Steven Schötz spielte im Sturmzentrum Chris Mohr und Emre Yildirim auf den Außenbahnen. Dies wirkte sich, vor allem in der ersten Hälfte, äußerst positiv auf das FV Spiel aus. Schon in der 3.Min. enteilte Steven Schötz seinem Abwehrspieler, scheiterte aber am guten Torhüter Dennis Eiberle. Großer Jubel brandete dann in der 10. Min. bei den vielen Plochinger Fans auf: Steven Schötz marschierte aufs Tor spielte mit einem Hacken noch einen Abwehrspieler aus und verwandelte gekonnt zur Führung. Der lange Pass kam von Kai Weber. Die Heimelf lies den Mannen vom Berg genügend Platz um ihr Spiel aufzubauen. So wie in der 20. Min. Julian Augustin schickte Emre Yildirim, aber auch er traf nur den Torhüter. Im Gegenzug der Ausgleich durch einen Foulelfmeter, an Alassane Braun verursacht, Marian Hafner ließ sich diese Chance nicht nehmen. Ein munteres Spiel auf beiden Seiten, nach einem Eckball von Chris Mohr, die Faustabwehr von Eiberle genau auf den Fuß von Lukas Werner, Volleyschuss unten rechts zur 1:2 Führung. Wieder Steven brachte die wackelige Abwehr des TSV in Bedrängnis: 37. Min. Lucas Gehrets langer Pass wurde von Steven gut verarbeitet, beim Abschluss kam das Foul an ihm – Strafstoß – Lucas Gehret zimmerte den Ball unter die Latte, zum 1:3. Die Heimelf wollte noch unbedingt den Anschlusstreffer vor der Pause, aber die FVler verteidigten schickt den Vorsprung. Nach der Pause Begann das 45minütige Anrennen des Favoriten. Torhüter Andre Wolfgramm stand des Öfteren im Mittelpunkt und machte seine Sache sehr gut. Aber in der 65. Min der 3. Elfmeter in diesem Spiel, wieder an Alassane Braun verursacht und wieder traf Marian Hafner sicher zum 2:3 Anschlusstreffer. Die Mehrzahl der über 300 Zuschauer jubelten. In der Schlussphase wurde es wieder turbulent vor dem Tor des FV, es gab fast keine Entlastung nach vorne und die Beine/Geist wurden langsam Müde. Der eingewechselte Hendrik-Lars Gil, fand bei seinem ersten Torschuss noch in Andre Wolfgramm seinen Meister, 82. Aber eine Minute später schlug sein wuchtiger Schuss im Tordreieck ein. In den letzten Minuten bis Schiedsrichter Thomas Fischer abpfiff, warfen die Heimelf alles nach vorne, aber mit Glück und Geschick nahmen die Jungs den Punkt mit auf den Berg.

Es spielten: TSV Deizisau: Dennis Eiberle; Joscha Gentner (46. Marvin Lösche), Marcel Mozer, Marius Ruoff, Egemen Altindil, Alassane Braun, Marian Hafner, Manuel Lisac, Andre Staas (66. Hendrik-Lars Gil, Yannick Cerven, Arlind Smajli (46. Rouven Kendel).

FV Plochingen: Andre Wolfgramm; Lukas Werner, Julian Augustin (57. Markus Penzkofer), Lucas Gehret, Emre Yildirim Sebastian Munz (72. Yves Klein), Steven Schötz, Hannes Scharpf, Kai Weber, Stefan Padberg, Chris Mohr.


So 22.09.2019

TB Ruit — FV Plochingen II 8:3 (3:1)

Chancenlos beim Aufstiegsaspiranten, trotz Dreierpack von Timo Graf!

Der Spielverlauf war sicherlich nicht wie geplant. Schon in der 4./ ein Sonntagsschuss zum 1:0. 16./ Kopfball nach Eckball zum 2:0. In der 30./ dann eine unschöne Szene Michael Bösler tankt sich im Strafraum des TB durch und wird rüde von hinten gefoult, er musste verletzt ausgewechselt werden – Micha gut und schnelle Genesung – Schiedsrichter Kemal Polat beließ es bei einer gelben Karte ??? Den Strafstoß verwandelte Timo Graf sicher. Vor dem Seitenwechsel fiel dann noch das 3:1. Nach der Pausenansprache von Daniel Denk lief es kurzfristig wieder besser. 50./ Assadine Adam, sein missglückter Torschluss landete bei Timo Graf der machte daraus das 3:2. Aber nur eine Minute später war der alte Abstand wieder hergestellt, 4:2. 56./ dann der 3te Treffer von Timo, er erkämpft sich den Ball vor dem Torhüter und dieser hielt in fest, Strafstoß, die meisten Schiedsrichter würden auch noch eine gelbe Karte oder …. folgen lassen, aber nicht Herr Polat aus Heumaden. Timo erzielt den Anschluss zum 4:3. Ab der 73./ fielen dann noch 4 weitere Treffer!

Es spielten: Lucas Breier; Nico Egger, Jens Heiermann, Michael Bösler, Timo Graf, Oliver Schlichenmaier, Pascal Klein, Sebastian Aubermann, Markus Rosam, Assasdine Adam, Luca Ferrari, Maximilian Eder, Frederic Karberg, Amidou Fousseni, Antonio de Lorenzis.


So 15.09.2019

FV Plochingen II — TSV Denkendorf II 2:4 (1:2)

Die zwei Gesichter unserer „Zwoiden“!

Gut begonnen und stark nachgelassen! Zu Beginn der Begegnung wäre ein höherer Vorsprung wie das 1:0 in der 8. durch Michele la Mendola, auf Kopfballvorlage von Moez Dhawadi möglich gewesen. Aber die Einladung zum Ausgleich in der 20. wurde von TSVlern dankend angenommen. Dann auch noch die Führung kurz vor der Pause, 44., nach eigenen Eckball! Nach der Ansprache von Daniel Denk war ein kurzes Aufbäumen zu sehen. Markus Rosam schickte Assadine Adam auf die Reise, 55., aber sein Schuss ging leider am langen Eck vorbei. 65. mit einem direktverwandelten Freistoß, aus halblinker Position, zum 1:3, das Spiel war gedreht. 72. dann noch das 1:4, der Ball prallte, vom Torhüter des FV Johannes Beck, zum denkendorfer Angreifer und der sagte Danke. Michele la Mendola sorgte in der 79. noch für eine Ergebniskosmetik, 2:4, nach Pass von Markus Rosam. Kurz vor Ende des Spieles die gleiche Spielidee, die gleichen Protagonisten, aber diese Mal war der Torhüter Sieger. Schade!

Es spielten: Johannes Beck; Nico Egger, Jens Heiermann, Pascal Klein, Sebastian Aubermann, Michele la Mendola, Jens Heiermann, Moez Dhawadi, Emre Kocamuasa, Markus Rosam, Caner Pekdemir, Assasdine Adam, Dominik Meisenzahl, Luca Ferrari, Antonio de Lorenzis.


So 15.09.2019

FV Plochingen — VfL Kirchheim 0:4 (0:3)

Zu ängstlich und ohne Engagement gegen den Favoriten!

Die gute Leistung gegen Donzdorf konnten die Jungs vom Berg nicht wiederholen. Sie waren ständig unter Druck und konnten sich über die gesamte Spielzeit nicht davon so richtig befreien. Dadurch kam kein Spielaufbau zu Stande und die Angriffsreihe erhielt kaum verwertbare Pässe. Der VfL stellte die Pass Wege zu und attackierte schon am Strafraum. In der 7. dann auch mit Erfolg, 0:1 Torschütze Meksud Colic. Steven Schötz schaffte es in der 21. Minute zum ersten und auch einzigen Mal, in der 1. Hälfte, für Entlastung zu sorgen, aber sein Hereingabe in den Rücken der Abwehrreihe fand keinen Abnehmer, Schade! Im Gegenzug wurde die scharfe Hereingabe von Tim Sternemann von Daniel Trick ins eigene Tor befördert. Fünf Minuten später schlug es wieder hinter Andre Wolfgramm ein, Tim Sternemann traf direkt. Nach der Pausenansprache von Fabio Morisco kamen seine Jungs besser ins Spiel, aber auch dadurch geschuldet, weil die Gäste nur das nötigste taten um den Vorsprung zu verteidigen. Das Spiel plätscherte dahin, bis zur 68., als wieder Meksud Colic zum 0:4 traf. Der FV wollte wenigstens den Ehrentreffer, aber Markus Penzkofer mit einem gut angesetzten Heber scheiterte an Raphael Maskow, dem Gästekeeper. Eine Bemerkung noch zum Schiedsrichter, auch Robert Keser aus Sindelfingen sollte sich über die Regel 3 im Klaren sein – ein Spieler der ausgewechselt wird, soll das Spielfeld über die nächste Begrenzungslinie verlassen – und nicht, wie am Sonntag, dem eingewechselten Spieler die gelbe Karte zeigen, weil er nicht bemerkte, dass dessen Mitspieler schon auf der Haupttribüne war! Dies war natürlich nicht spielentscheidend.

Es spielten: FV Plochingen: Andre Wolfgramm; Hrvoje Markic (64. Kevin Schälling), Lukas Werner, Julian Augustin, Daniel Trick Lucas Gehret, Emre Yildirim (30. Sven Hornung), Patrick Warth, Sebastian Munz (64. Markus Penzkofer), Steven Schötz, Stefan Padberg (80. Chris Mohr).

VfL Kirchheim: Raphael Maskow; Nick Strohmaier (72. Biagio-Gerson Damanti), Tim Sternemann, Ammar Memic, Dominik Cseri (46. Sascha Flegel), Samuel Bosler, Patrick Liebl (46. Robin Dürr), Marcel Helber, Meksud Colic, Felix Hummel, Jan Nagel (25. Andreas Hiller).


Do 12.09.2019

1.FC Rechberghausen — FV Plochingen 2:2 (1:0)

Zuwenig beim damaligen Tabellenschlusslicht!

Auf dem kleinen & schlecht beleuchteten Kunstrasenplatz tat sich der FV schwer. Der Rasenplatz, gutes Flutlicht, war angeblich gesperrt, obwohl Junioren & die AH darauf kickten!!! So viel das erste Tor durch einen weiten Einwurf auf Manuel Tamas und der verwandelte in der 12., zum 1:0. In der Folgezeit taten die Jungs viel für den Ausgleich, aber die Chancenverwertung war an diesem Abend mangelhaft. In der 50. verwandelte Patrick Warth den fälligen Foulelfmeter, zum 1:1, Steven Schötz wurde von den Beinen geholt. 61. dann wieder die Führung durch Andreas Negwer, nach fahrlässigem Abwehrverhalten. Den Ausgleich und auch Endstand besorgte dann Steven Schötz, 88.

Es spielten: 1.FC Rechberghausen: Marcel Mulke; Patrick Niemietz, Lucas Bilitsch, Nico Bilitsch, Maxim Fahle, Manuel Tamas (75. Adrian Richter), Tim van der Meulen (53. Dennis Steeb), Andreas Negwer, Volkan Yazici (82. Jens Rakuschan), Steffen Ertinger, Benedikt Petzel (90. Marco Stölzle).

FV Plochingen: Andre Wolfgramm; Hrvoje Markic (82. Kevin Schälling), Lukas Werner, Steven Schötz, Julian Augustin, Daniel Trick, Lucas Gehret, Sven Hornung, Stefan Padberg (77. Chris Mohr), Patrick Warth, Emre Yildirim (56./ Sebastian Munz).


Di 10.09.2019

TV Unterboihingen II — FV Plochingen II 2:5 (1:1)

Nach Anfangsproblemen doch noch ein verdienter Auswärtssieg!

Eine geschlossene und gute Mannschaftsleistung lieferte unser „Zwoide“ in Unterboihingen ab. Trotz Rückstand, 8. Markus Rosams zu kurzer Pass wurde erlaufen, 1:0. Aber in der 21. dann der Ausgleich durch Andreas Wittich, auf Pass von Luca Ferrari. Dies war auch der Halbzeitstand. Leider verletzte sich Andreas Wittich in der 38. und musste ausgewechselt werden – Andy gute und schnelle Genesung – Michele la Mendola stellte dann in der 2. Hälfte die Zeichen auf Sieg: 57. 1:2 Passgeber Nico Egger & 68. 1:3 eine parallele zum 1:2. 70. dann das 1:4 durch Caner Pekdemir, mit seinem 1. Treffer in den FV Farben, der Pass kam von Markus Greiner. Den Deckel machte dann Timo Graf drauf, 75. 1:5, aus kurzer Distanz, durch die vielbeinige Abwehr hindurch. 87. das 2:5 durch einen Foulelfmeter den Antonio de Lorenzis verursachte.

Es spielten: Lucas Breier; Nico Egger, Jens Heiermann, Pascal Klein, Michele la Mendola, Markus Rosam, Andreas Wittich, Timo Graf, Luca Ferrari, Markus Greiner, Colin Klein, Caner Pekdemir, Max Reitstetter, Antonio de Lorenzis, Moez Dhawadi.


So 08.09.2019

FV Plochingen — 1.FC Donzdorf 3:2 (2:0)

Patrick Warth mit einem Dreierpack, gegen den Aufstiegsaspiranten!!!

Vor 3 Jahren in dieser Liga gab es in beiden Spielen nichts zu erben – viel Lob vom Gegner, aber keine Punkte. Die Jungs vom Berg waren aber dieses Mal gewillt, dies zu ändern. Mit viel Engagement - Kampf – Einsatz – sowie schnelles Spiel in die Spitze, setzen sie die Nadelstiche. Die Lautertäler hatten zwar mehr Spielanteile, vor allem in der ersten Hälfte und kamen auch zum Abschluss, aber mit Glück und Können blieb die Null. 5./ Robert Fiedlers Flanke wurde von Sven Hornung an den eigenen Pfosten abgefälscht – 9./ Nico Kolb prüfte Andre Wolfgramm – 10./ Timo Leicht schoss knapp vorbei – 12./ Benjamin Klement fand wieder in Andre seinen Meister. In der 15./ dann ein erster vielversprechender Angriff der Heimelf. Langer Pass aus der Abwehr auf Hrvoje Markic, der leitete weiter auf Patrick Warth, Maximilian Rien im Kasten des FC wird um kurvt, 1:0. Ein Schock für die Gäste ihr Elan war weg. Dafür war der FV jetzt angekommen. 28./ Steven Schötz zieht an der Mittelinie los, lässt vier FCler hinter sich und der fünfte bremste ihn im 16ner – Elfmeter. Patrick Warth verwandelte sicher zum 2:0. Großer Jubel unter den FV Fans, wäre hätte das gedacht. Nach einer, angeblich recht lautstarken Halbzeitansprache, von Michael Schöffel, seines Zeichens FC Trainer, kamen die seinen mit enormem Willen zurück auf den Platz. Die Jungs kam,endamit nicht wirklich zu recht. 50./ 2:1 Patrick Gaugel mit einem kuriosen Treffer in den Winkel (Pressschlag mit Daniel Trick). Die Gäste wollten mehr und waren nun für Konter anfällig. 55./ Hrvoje Markic wird auf die Reise geschickt, trifft aber leider nur den Torhüter! Im Gegenzug der Ausgleich, der eingewechselte Moubinou Saliou war nicht zu halten, er legte quer auf den mitgelaufenen Benjamin Klement, der brauchte nur noch einschieben. Die FCler waren mit dem Punkt noch nicht zufrieden. Aber die „Plochinger Jungs“ nahmen den Kampf an und hielten dagegen. 67./ 3:2 wieder ein Treffer von Patrick – Steven Schötz zog unwiderstehlich los - legte quer auf Hrvoje und dieser leitete direkt weiter zu Patrick, Klasse gespielt! In der Schlussphase versäumte es der FV das Ergebnis auszubauen: 73./ wieder Hyro der am Torhüter scheitert; 75./ Kevin Schälling mit der wohl besten Chance, zum vierten Treffer, aber seine Direktabnahme ging über das Tordreick; 87./ Steven Schötz kommt frei zum Schuss, aber über den Kasten. So wurde es in der Schlussphase nochmals eng, aber mit Mann und Maus wurde der Dreier gerettet.

Es spielten: FV Plochingen: Andre Wolfgramm; Hrvoje Markic, Lukas Werner (75. Sebastian Munz), Kai Weber, Julian Augustin, Daniel Trick (80. Hannes Scharpf), Lucas Gehret, Emre Yildirim (73./ Kevin Schälling), Patrick Warth, Sven Hornung, Steven Schötz (90. Stefan Padberg).

1.FC Donzdorf: Maximillian Rien; Azem Azemaj, Simon Andres, Tim Schraml, Robert Fiedler, Patrick Gaugel (46. Moubinou Saliou), Benjamin Klement (61. Steffen Moro), Timo Leicht, Marc Heinzmann, Lukas Mroz (46. Lukas Eisele), Nico Kolb.


So 08.09.2019

FV Plochingen II — TSV Scharnhausen 8:1 (3:0)

Die „Zwoide“ hat sich mit einem deutlichen Sieg, endlich Mal belohnt!!!

Andreas Wittich mit einem Hattrick in der zweiten Halbzeit und Michele la Mendola mit seinem ersten Dreierpack für den FV waren die herausragenden Torschützen und Jens Heiermann bereitete 4 Treffer vor! Gegen die neu formierte Truppe von den Fildern hatten die Jungs vom Berg keine Probleme. Obwohl sich noch viele Fehlpässe einschlichen und so mancher Stockfehler zu sehen war, ging es doch bei Dauerregen immer nach vorne. Die Gäste kamen nur dreimal zum Torschuss – 45. Latte – 56. Lucas gut gehalten – 81./ Ehrentreffer zum 8:1. Nun die Torfolge und die Passgeber: 3. 1:0 Michel la Mendola, der Pass von Jens Heiermann; 9. 2:0 Andy Wittich, Michele legte auf; 30. 3:0 Michele, wieder war Jens der Vorbereiter; 60. 4:0 Andy, auf Pass von Jens; 62. 5:0 Andy, nach schöner Vorarbeit von Pascal Klein; 65. 6:0 Andy schloss den Konter von Michele ab; 74. 7:0 Nico Egger mit einem Kopfball, die Flanke kam von Jens; 80. 8:0 wieder Michele, schön freigespielt von Max Reitstetter. Ein verdienter Erfolg, allerdings gegen einen, an diesem Tag, schwachen Gegner!

Es spielten: Lucas Breier; Nico Egger, Jens Heiermann, Pascal Klein, Sebastian Aubermann, Frederic Karberg, Michele la Mendola, Andreas Wittich, Jens Heiermann, Moez Dhawadi, Max Reitstetter, Stefan Padberg, Axel Herzog, Luca Ferrari, Antonio de Lorenzis.


So 01.09.2019

TV Neidlingen — FV Plochingen 0:5 (:4)

Ein verdienter Sieg, den FVP hat man selten so effektiv vor dem Tor gesehen!!!

Der Trainer Fabio Morisco hatte wieder alle Mann an Bord, dies ließ hoffen, dass man aus Neidlingen etwas mitnehmen könnte. Aber in den Anfangsminuten sah es nicht danach aus. Abstimmungsprobleme auf der rechten Abwehrseite und daraus entsprangen einige gute Chancen für die Heimelf, aber zum Glück und Dank Andre Wolfgramm blieb der Kasten sauber. Nun fing sich der FV und schon der erste gute Angriffszug führte zum Erfolg: 14./ Lukas Gehret setzte gekonnt Patrick Warth in Szene, dieser ließ dem Torhüter keine Chance, 0:1. Eine Zeigerumdrehung weiter wieder Patrick zum 0:2, schön freigespielt von Markus Penzkofer. Wieder eine Minute später das 0:3 dieses Mal war Lukas Werner der Torschütze, nach einem Querpass von Markus Penzkofer. Die Heimelf kam in dieser Phase nicht auf die Beine. Die Jungs vom Berg gewannen fast jeden Zweikampf und wenn der Ball verloren wurde – Nachsetzen – Balleroberung – Angriff! Der absolute Siegeswille der ganzen Mannschaft war ersichtlich. Aus so einer Situation heraus erzielte Sebastian Munz, nach Pass von Patrick Warth das 0:4, man schrieb die 23. Minute! Erst in der 40./ eine Lebenszeichen des TVN, mit einem Schuss ans Außennetz. Nach der Pause verflachte die Partie ein wenig, mit dem Vorsprung im Kopf, kam es zu einigen riskanten Manövern in der eigenen Hälfte, die aber zum Glück ohne Folgen blieben. Ab der 61./ nahm das Spiel wieder Tempo auf, Patrick Warth wurde freigespielt, vom eingewechselten Steven Schötz, aber zu verspielt im Abschluss. Steven Schötz machte es dann besser, 67./ schön von Markus Penzkofer freigespielt, harter Schuss, 0:5. Das Spiel war gelaufen. Daniel Trick hatte in der Folgezeit noch zwei 100%ige Einschussmöglichkeiten, aber einmal war der Torhüter im Weg und der Kopfball, nach einer Ecke, frei über den Kasten. In der 89./ lies Spielertrainer Patrick Kölle die Chance auf den Ehrentreffer liegen, sein Schuss ging knapp übers Tor. Am kommenden Sonntag dann das Duell gegen den 1.FC Donzdorf, einen der Favoriten in der BZL, auf dem heimischen Pfostenberg. Der BERG ruft!!!

Es spielten: TV Neidlingen: Pascal Greschner; Stefan Hepperle (57./ Luca Friess), Steffen Mohoric (78./ Marcel Hitzer), Patrick Class, Andreas Wendling (68./ Johannes Hepperle), Lukas Pflüger, Dennis Heilemann, Christian Kuch (78./ Michael Aust), Patrick Kölle, Fabian Latzko, Tim Mohoric.

FV Plochingen: Andre Wolfgramm; Hrvoje Markic, Lukas Werner (55./ Steven Schötz), Kai Weber (68./ Chris Mohr), Julian Augustin, Daniel Trick, Lucas Gehret, Sebastian Munz, Markus Penzkofer (78./ Kevin Schälling), Patrick Warth, Emre Yildirim (55./ Sven Hornung).


So 01.09.2019

SV Ebersbach II — FV Plochingen II 3:2 (0:0)

Stets bemühter FVP2 schlägt sich selbst

Nach der verspielten Führung gegen den Aufstiegsaspiranten TV Nellingen 2 stand mit der zweiten Mannschaft des SV Ebersbach/Fils der nächste Anwärter auf die vorderen Plätze auf dem Programm. Der Absteiger aus der Kreisliga A empfing die "Zwoide" auf dem Kunstrasen, da der Rasen im Strut-Stadion unter einem Pilzbefall leidet. Ebersbach zeigte zu Beginn sofort, was die Vorgabe war: Früh liefen sie die Plochinger Jungs an, die Viererkette wurde beim Spielaufbau meistens von vier offensiven Ebersbachern gedeckt, um einen geordneten Aufbau zu unterbinden und den langen Ball zu erzwingen. Die daraus resultierenden Ballverluste konnten die Gastgeber jedoch nicht gewinnbringend verarbeiten, auch eine sehr gute Zweikampfführung der gelben Defensivleute trug dazu bei. Nach einer gewissen Zeit zog sich Ebersbach etwas zurück, um sich von dem arbeitsintensiven Pressing zu erholen. Das Spiel war nun ausgeglichener, der Unparteiische Andreas Rauh bat jedoch beide Mannschaften ohne Tore auf dem Konto zur Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte konnte nun Plochingen mehr vorweisen und kam so auch in der 54. Minute durch Michele La Mendola, der mit einem mustergültigen Pass von Nico Egger in Szene gesetzt wurde, zum Führungstreffer. Dieses Tor schockte den Favoriten, Plochingen spielte danach weiter konzentriert und weitestgehend fehlerfrei weiter. In der 72. Minute entwickelte sich das Spiel zu einem Bombenspiel, da der FV Plochingen 2 die Gastgeber durch eine Bombe (Def.: substantiv, feminin [die] 1. Explodierender Gegenstand 2. Im Kreisliga-Fachjargon läufiger Begriff für einen groben Schnitzer, der meist nicht unbestraft bleibt) aus dem Lehrbuch wieder an Fahrwasser gewinnen ließ: Ein flacher Abschluss auf den Plochinger Torhüter Johannes Beck rutschte geradewegs durch diesen durch. Dieser unerwartete Rückschlag brachte die Gäste vom Pfostenberg aus dem Konzept und so stand es zur 79. Minute bereits 1:3. Gegen Ende der Partie besann sich die Reservemannschaft des FV Plochingen wieder auf das Fußballspielen und konnte durch einen Abschluss von Andreas Wittich auf 2:3 verkürzen. In den letzten Minuten warf Plochingen alles nach vorne, die Mühe war jedoch vergebens und so gab man auch die möglichen Punkte vier bis sechs nach Führung wieder ab. Positiv hervorzuheben ist die Leistung des Unparteiischen Andreas Rauh, der eigentlich im bayrischen Straubing pfeift und aufgrund eines Besuches im Ländle dieses Spiel dirigierte. Mit einer schwäbisch-bayerischen Dominanz gab er klar den Ton in der Partie an, dank der hervorragenden Leistung konnten sich alle 22 Mann auf den Fußball konzentrieren. Freilich ein Gspusi des Ballsports! Kommenden Sonntag wird es bei dem Heimspiel gegen den TSV Scharnhausen Zeit, den Kopf und die damit verbunden en Beine 90 Minuten auf das runde Leder zu fokussieren und sich für das meist engagierte Auftreten zu belohnen.

Es spielten: Johannes Beck; Nico Egger, Jens Heiermann, Pascal Klein, Sebastian Aubermann, Frederic Karberg, Michael Bösler, Michele la Mendola, Markus Rosam, Andreas Wittich, Timo Graf, Assadine Adam, Stefan Padberg, Axel Herzog, Oliver Schlichenmaier.


So 25.08.2019

FV Plochingen — TV Nellingen 0:1 (0:0)

Ein unglücklicher Treffer besiegelte die Niederlage!

Die vielen Ausfälle Krankheit & Urlaub machten sich deutlich bemerkbar. Auf der Reservebank saßen nur noch 3 Spieler aus unserer „Zwoiden“. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich dann doch ein ansehnliches Spiel, aber leider fanden nur wenige Plochinger den Weg auf den Pfostenberg – Schade der Saisonauftakt hätte mehr Zuschauer verdient gehabt! Vor dem Spiel wurde unser langjähriger Kapitän der 1. Mannschaft, Michael Bösler, von seinen Jungs verabschiedet. Vielen Dank MICHA für Deinen Einsatz und Engagement auf und neben dem Platz!!! Nun zum Spiel Zu Beginn der Partie hatten die Jungs vom Berg ein leichtes Übergewicht, 8./ ein Kopfball von Lukas Werner strich über den Querbalken; 19./ der Schuss von Markus Penzkofer ging am langen Pfosten vorbei; kurz zuvor hatte Florian Dölker die erste Chance für die Filderelf; 30./ Patrick Warth, sein Schuss wurde noch vor überqueren der Torlinie von Steven Helaimia geblockt und kurz vor der Pause ging der Kopfball von Mustafa Koc knapp über die Latte. nach der Pause kamen die Gäste, vom Ex Plochinger Trainer Thomas Stumpp, besser ins Spiel. In der 58 Minute, nach einem Fehlpass im Spielaufbau, das schnelle Umschalten, Pass des TVN in die Spitze, die Abwehrreihe des FVP, kam und lief auch nicht hinterher, Matthias Reitzle im Pressschlag mit Torwart Andre Wolfgramm, der Ball landete wieder beim TVler und der hatte keine Mühe den Ball über die Linie zu bringen. Danach drückte der FV und wollte den Ausgleich, aber somit ergaben sich auch gute Konterchancen, die zum Glück, von der Filderelf, schlecht zu Ende gespielt wurden. So wie in der 72./, als Lucas Gehret den Ball, mit letztem Einsatz, von der Linie kratzte. Julian Augustin, Sebastian Munz und Lukas Werner vergaben in der Folgezeit beste Chancen für den Ausgleich. Mustafa Koc traf in dieser Drangperiode noch den Querbalken des FV Gehäuses. So blieb es bei der knappen Niederlage im Eröffnungsspiel der Bezirksliga 2019/20.
Der guten Leistung des Schiedsrichters Julian Hummel ist noch hinzuzufügen, dass er leider wenig Fingerspitzengefühl beim Abpfiff der 1. & 2. Halbzeit bewies - Julian Augustin setzte zum Torschuss an und wurde jäh vom Halbzeitpfiff gestoppt - der Schlusspfiff kam just in dem Moment, wo der gleiche Spieler den Ball in den Strafraum flanken wollte!!!

Es spielten: FV Plochingen: Andre Wolfgramm; Hrvoje Markic, Lukas Werner, Kai Weber, Julian Augustin, Lucas Gehret, Hannes Scharpf, Sebastian Munz, Markus Penzkofer (66. Andreas Wittich), Patrick Warth, Emre Yildirim.

TV Nellingen: Frederic Esselmann; Edou Tamba, Julian Schröder, Volkan Tellioglu, Steven Helaimia, Matthias Reitzle, Florian Dölker, Tayip Abanoz, Mustafa Koc (77./ Eren Celiktas), Kristian Seehas (82./ Furkan Uysal), Suleyman Sanyang (70./ Marcel Lauxmann).


So 25.08.2019

FV Plochingen II — TV Nellingen II 1:3 (1:0)

Unsere „Zwoide“ hat sich gegen den Aufstiegsaspiranten ordentlich aus der Affäre gezogen!

Leider musste der neue Trainer Daniel Denk auf einige Urlauber und einen abgestellten Spieler an die 1. Mannschaft (Luca Ferrari) verzichten. Schade es wäre wohl sicherlich möglich gewesen ihn 60 Minuten bei seinem Team spielen lassen zu können. So gab es einige Umstellungen. Nun zum Spiel schon in der 2./ die erste Chance der „2.“, durch einen direkten Freistoß, aus halblinker Position, von Markus Rosam, den aber der Gästekeeper gerade noch klären konnte. Der Titelaspirant tat sich schwer und ließ gute Chancen liegen, so wie in der 37./, als ein Schuss an die Latte klatschte. Kurz vor der Pause, 42./, dann die Führung durch Assadine Adam, nach einem Pass von Markus Rosam. Nach dem Pausensprudel setzten die Gäste die „2.“ unter Druck, aber auch begünstigt durch die zu defensive Spielweise der Heimelf. 55./ 1:1; 60./ 1:2 und 64./ 1:3 durch einen Foulelfmeter, verursacht von Timo Graf. Erst jetzt wachte die Elf vom Berg wieder auf und störte den Spielaufbau früher. Dario Markoc hatte den Anschlußtreffer, 72./, auf dem Fuß, aber frei vor dem Kasten ging sein Schuss am langen Eck vorbei. Das war es dann. Aber das Auftreten lässt für die nächsten Spiele hoffen.

Es spielten: Lucas Breier; Nico Egger, Jens Heiermann, Frederic Karberg, Michael Bösler, Michele la Mendola, Markus Rosam, Mihai Cercel, Andreas Wittich, Timo Graf, Assadine Adam, Dario Markoc, Markus Greiner, Caner Pekdemir.


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 06 Dec 2019

Meins und Vogel GmbH


Werbung

Der FV Plochingen

sucht Sponsoren!